Bei der Gestaltung von Webseiten arbeiten heutzutage die verschiedensten Entwickler Hand in Hand zusammen. Dazu gehören neben Frontendentwicklern auch Backend-Developer sowie UX/UI Designer. Dabei ist es in der Regel die Aufgabe der UX/UI Designer dafür zu sorgen, dass die Besucher auf einer Webseite sich dort bestmöglich zurechtfinden.

Doch nicht jedes Unternehmen kann von sich behaupten, einen derartigen UX/UI Designer in dem eigenen Unternehmen zu beschäftigen. So bleibt die Arbeit an dem Design und der Gestaltung einer Webseite häufig an einem der anderen Entwickler hängen, die jedoch zumeist weitaus geringere Erfahrung in diesem Fachbereich vorzuweisen haben.

Es gibt jedoch auch für derartige Situationen eine Reihe durchaus lohnenswerter Lösungen, wie unter anderem die verschiedenen UI-Frameworks, welche sich zu derartigen Zwecken verwendet werden können. Allerdings haben viele CSS-Frameworks den Makel, dass diese zu einfach gestaltet sind um komplexe Webseiten zu realisieren. Andere UI-Frameworks bieten dagegen derart viele Möglichkeiten, dass der Anwender diese gar nicht alle nutzen kann.

Die goldene Mitte zwischen diesen beiden Extremen soll nun das responsive CSS-Framework „Cirrus“ schließen. Denn hiermit bekommt der Anwender etliche Komponenten zur Verfügung gestellt, welche er in seinem Webprojekt verwenden oder sogar nach Belieben an die eigenen Wünsche anpassen kann.

So stellt das Framework unter anderem eine Reihe an Animationen, Hover-Effekte und andere Gestaltungselemente für eine Webseite bereit, unter denen sich neben einem Grid-System mit zwölf Spalten auch verschiedene Tabellen befinden.

Der größte Vorteil von Cirrus liegt allerdings darin, dass sich das Framework flexibel anpassen lässt und dank dem Flexbox-Modul mit sämtlichen Browsern genutzt werden kann.

Entwickelt wurde das Cirrus-Framework von dem Informatik-Studenten Stanley Lim, von der Stony Brook University in New York und wird von diesem unter einer MIT-Lizenz kostenfrei auf Github zum Download bereitgestellt.

Wer also auf der Suche nach einem einfach zu bedienenden und zugleich flexiblen Framework ist, der sollte sich Cirrus einmal genauer anschauen und sich von dessen Stärken überzeugen.