Instagram-Kontakte bald auch im Facebook Messenger

Das soziale Netzwerk Facebook, welches sich besonders im europäischen Raum einer großen Beliebtheit erfreut, gehört ohne Zweifel auch zu den bedeutendsten Tech-Unternehmen die vor allem im Internet präsent sind. Durch die Übernahme von Instagram baute der Internetriese im September 2012 seine Reichweite nochmals deutlich aus und investierte etwa 737 Millionen Dollar für den Fotodienst, der im Jahr 2010 gegründet wurde.

Und das zahlt sich heute bereits aus, denn wenngleich weltweit über zwei Milliarden Menschen auf Facebook aktiv sind, so ist Instagram doch in einigen Regionen und Altersschichten deutlich beliebter als das soziale Netzwerk. Zwar wurde Instagram Ende 2017 „nur“ von etwa 800 Millionen Menschen genutzt, dennoch erlaubt der Dienst dem Mutterkonzern auch die Gewinnung neuer Kunden.

Es gilt für Facebook nur noch, diese Nutzer ebenfalls auf dessen Hauptseite zu locken, woran man mit den verschiedensten Mitteln arbeitet. So können Nutzer des sozialen Netzwerks bereits seit Oktober 2017 ihre Instagram-Storys auch dort teilen und somit unter Umständen noch eine größere Masse von Followern ansprechen und erreichen.

Facebook erweitert nun auch seinen Messenger um eine Funktion, mit dem das soziale Netzwerk noch ein wenig mehr mit dem Fotonetzwerk verschmelzen soll: Facebook Nutzern soll es in Zukunft möglich sein, ihre Kontakte von Instagram mit denen auf Facebook zu synchronisieren. Dies wurde mit ausgewählten Nutzern bereits zu Ende des Jahres 2017 getestet, sodass es nicht mehr lange dauern dürfte, bis diese Funktion weltweit verfügbar ist und genutzt werden kann.

Sobald dies der Fall ist, können Facebook-Nutzer unter dem Menüpunkt „Personen“ festlegen, dass ihre Instagram-Kontakte mit dem Facebook Messenger synchronisiert werden. Im Anschluss daran erscheinen die Instagram-Kontakte auch im Messenger.

Jedoch sorgt diese Funktion bei einigen der Nutzer, denen sie schon zur Verfügung steht, für Verärgerung, da durch einen unbedachten Klick sämtliche Instagram-Kontakte eine Anfrage in ihren Facebook Messenger gesendet bekommen. Hier sollte noch ein wenig nachgebessert und den Nutzern die Möglichkeit zur Selektion gegeben werden.